Willkommen

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium ist eine Schule mit offenen Ganztagsangeboten in Brandenburg an der Havel. Die Schule liegt im verkehrsgünstigen und ruhigen Stadtteil Nord. Sie wurde 1964 als  polytechnische Oberschule Bertolt Brecht gegründet und nach der deutschen Wiedervereinigung ab 1991 als Gymnasium weitergeführt. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Brandenburger Theater am 10. Februar 1996 wurde unserer Schule erneut der Name Bertolt Brecht verliehen.

Wir eröffnen Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, an unserer Schule die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Neuigkeiten aus unserer Schule

Osterbriefe für die Partnerschule

Mit viel Freude und einer heimlichen Spannung, wie das Verfasste 4000 km östlich von uns aufgenommen wird, schrieben und gestalteten die Russischklassen Briefe für die Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule in Magnitogorsk. Sie informieren darin  über die Traditionen und Bräuche zu Ostern in Deutschland und in der eigenen Familie. Mit Handzeichnungen, Bildern oder auch einem Beutel Ostereierfarbe wurden die Briefe ausgeschmückt. Die Deutschlehrerin in Magnitogorsk, Frau Ivanova, hat sie herzlich und mit sichtlicher Rührung entgegengenommen. Sie weilte für drei Tage zu einem Vorbereitungstreffen für eine internationale Jugendbegegnung, an der auch Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums teilnehmen werden, in Brandenburg.
Большие приветы от неё и от школьников нашей партнёрской школы!


C. Plotnikow, 24.03.2017

Blut spenden – Leben retten

Am 30.03.2017 veranstalten wir um 12 Uhr im Haema-Blutspendezentrum eine Blutspendeaktion.

Alles, was ihr dafür erfüllen müsst, ist ein Mindestgewicht von 50 kg und das 18. Lebensjahr muss erreicht sein. Der Vorteil - neben Leben retten natürlich - besteht darin, dass man eine kostenlose und gründliche Blutuntersuchung erhält und eine Gegenleistung von 20 Euro bekommt. Wenn ihr Interesse habt, meldet euch bei Frau Hebbel.

Euer 12er Jahrgang

Junge Literaten stellen sich vor

Am 22.03.2017 fand der alljährliche Literaturwettbewerb statt, der im Wechsel vom von Saldern-Gymnasium und dem Bertolt-Brecht-Gymnasium ausgerichtet wird und bei dem schreibende Schüler beider Gymnasien sich und ihre Texte präsentieren können. Dieses Jahr trafen sich Schüler, Lehrer und zahlreiche Zuschauer in der Aula des Bertolt-Brecht-Gymnasiums, um den Worten der jungen Literaten zu lauschen. Dabei handelte es sich um Liebesgedichte und –geschichten, um Poetry Slams, die die Suche nach dem eigenen Ich zum Thema hatten und sogar um ein Gedicht über einen Dekostein namens Floppy, der sich im Aquarium nach seiner großen Liebe sehnt. Vor allem aber drehten sich die meist als Kurzgeschichten verfassten Texte um viele ernste, fast düstere Themen wie Gefahr, Krankheit und Tod. Es gab auffallend viele sehr gelungene Texte, die von ihren Schreibern vorgetragen wurden und so fiel es der Jury aus Lehrern und Schülern der beiden Gymnasien sichtlich schwer, die Preisträger festzulegen. Die erreichten Punktzahlen lagen oft dicht beieinander und in der Klassenstufe 9/10 gab es sogar zwei zweite Plätze. Mit der Preisverleihung fand ein inspirierender und erfolgreicher Nachmittag seinen Abschluss, der durch verschiedene musikalische Beiträge, unter anderem von der Schülerband des Bertolt-Brecht-Gymnasiums, und ein leckeres Buffet abgerundet wurde. 

Die Preisträger
7./8. Klasse       

            1. Preis: Laura Skalla (von Saldern-Gymnasium)
            2. Preis: Sophie Suhle (Bertolt-Brecht-Gymnasium)
            3. Preis: Henriette Faust (von Saldern-Gymnasium)

9./10. Klasse       

            1. Preis: Josefin Sarow (von Saldern-Gymnasium)
            2. Preis: Laura Marie Gudat (Bertolt-Brecht-Gymnasium)
            2. Preis: Jessika Hochwald (von Saldern-Gymnasium)

11./ 12. Klasse   

            1. Preis: Hanna Wollny (von Saldern-Gymnasium)
            2. Preis: Jasmin Rogge (Bertolt-Brecht-Gymnasium)
            3. Preis: Max Lainer (von Saldern-Gymnasium)

A. Nadollek, 23.03.2017

Frauenlauf 2017

Am 18.3.2017 fand traditionell der „9. Frauenlauf“ der Stadt Brandenburg im Stahlstadion statt. Im Rahmen der „Frauenwoche“ haben Bambinis, Kinder, Jugendliche und Frauen jeden Alters die Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen und Spaß zu haben. Trotz des schlechten Wetters nahmen viele Aktive teil. Und auch die AG „Soziale Kompetenz“ war wieder dabei und unterstützte mit vielen Helfern die Organisation. Großer Dank an:
Antonia Kettelhake, Sarah Bliefner, Annika Finning, Steven Kriesel, Alina Salomon, Maria Manova, Johanna Vierus, Emely Hinze, Patrick Lautenschläger, Neele Remitz, Hilke Remitz, Vanessa Teutloff

Im nächsten Jahr wird der 10. Frauenlauf die Tradition beenden!!!
Wir werden wieder helfen!
Ute Schulz, 19.03.2017


 

Theatersport

Der 12. Klasse DS-Kurs vom Bertolt-Brecht-Gymnasium lädt zur Aufführung seinem interaktiven Improvisations-Nachmittag ein!

Wann? 28.03.2017 um 16.00 Uhr
Wo? in der Aula des Bertolt-Brecht-Gymnasiums

Erlebt den Wettstreit zweier Teams, die sich gegenseitig in kleinen Spielen übertreffen wollen – und spielt dabei eine maßgebende Rolle.

Ihr gibt den Spielern bestimmte Worte vor und kreiert dabei die entstandene, vorgespielte Szene mit. Ihr entscheidet außerdem über den Triumph der Gruppen!

Der DS-Kurs freut sich auf euch!

Flyer des DS-Kurses 12 (pdf, ca. 414 kB)