Willkommen am Bertolt-Brecht-Gymnasium

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium ist eine Schule mit offenen Ganztagsangeboten in Brandenburg an der Havel. Die Schule liegt im verkehrsgünstigen und ruhigen Stadtteil Nord. Sie wurde 1964 als  polytechnische Oberschule Bertolt Brecht gegründet und nach der deutschen Wiedervereinigung ab 1991 als Gymnasium weitergeführt. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Brandenburger Theater am 10. Februar 1996 wurde unserer Schule erneut der Name Bertolt Brecht verliehen.

Wir eröffnen Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, an unserer Schule die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Termine

Sommerferien

Bis Fr, 02.08.

Nachprüfungen Klasse 7 - 9

Nachprüfungen SuS Kl. 7-9, um Versetzungsbedingungen noch zu erfüllen
vom Di, 30.07. bis Do, 01.08.

Vorbereitungstage

vom Di, 30.07. bis Do, 01.08.

Neuigkeiten aus unserer Schule

Abschlussveranstaltung des Projektes "Soziales Lernen"

von S. Leimbach am 24. Juni 2019

Dieses Jahr fand unsere Abschlussveranstaltung „Soziales Lernen“ für die    Klassenstufe 7 und 8 am 17.06.2019 in unserer Aula des Bertolt-Brecht-Gymnasiums statt. Das Programm eröffnete unsere Schulband mit Marthe, Niklas und Pascal mit einem tollen Musikstück.  Alle Klassen hatten sich ein kleines Programm ausgedacht, welches auch mit sehr viel Beifall belohnt wurde. So erlebten wir Gesangsstücke, Tanzeinlagen, Skipping , ein Theaterstück „Nudelhölzchen“ und Musikeinlagen. Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins konnten 18 Einzel- und Klassenauszeichnungen vorgenommen werden. Die SchülerInnen der Klasse 7 erhielten Gutscheine vom „Eiscafe 22“ und die SchülerInnen der Klasse 8 Gutscheine vom „Concerthaus“ Kino. Die KlassensprecherInnen jeder Klasse bedankten sich mit einem Blumenstrauß bei ihren KlassenleiterInnen. Sieger des diesjährigen Wettbewerbes wurden die Klassen 7a und 8c. Sie erhielten eine Geldprämie und einen zusätzlichen Wandertag. Der 2. Platz ging an die Klasse7b und 8a. Platz 3 belegte die Klasse 7d und 8b und Platz 4 die Klasse 7b und 8a. Die Ehrungen wurden von Frau Wustmann (stellvertretende Schulleiterin), Herrn Tappert und Herrn Sosna (Förderverein) vorgenommen.Allen Klassen nochmals ein herzliches Dankeschön für die schönen Darbietungen. Einen besonderen Dank möchte ich Frau Schade, Frau Bornemann, Herrn Zühlke, Marthe, Pascal, Niklas, Amelie und dem Förderverein für Ihre Unterstützung aussprechen.

Schülerauszeichnungen ...

Weiterlesen ...

Bertolt-Brecht-Gymnasium für Berufs- und Studienorientierung ausgezeichnet

von Dr. M. Wagner, M. Holicki am 20. Juni 2019

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium in Brandenburg an der Havel ist am vergangenen Mittwoch (12.06.19) in der Staatskanzlei in Potsdam als „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ ausgezeichnet worden.
So ehrte die aus Vertretern der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam, des Brandenburgischen Bildungsministeriums sowie des Vereins „Netzwerk Zukunft“ bestehende Jury das Bertolt-Brecht-Gymnasium für sein vielfältiges Angebot an berufsorientierenden Maßnahmen und seine individuelle Begleitung der Schülerinnen und Schüler bei der Entwicklung ihrer Berufswahlkompetenz. Des Weiteren hob die Jury das von der Schule selbstentwickelte Netzwerk „Brecht-Connect“ hervor, das Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bietet, sich über Berufsfelder oder Berufe zu informieren.  
Diese werden von Eltern, ehemaligen Schülern sowie Freunden und Förderern der Schule als Berufspaten vorgestellt.
„Mit dieser Auszeichnung wird das Engagement von Lehrkräften und Schulleitungen gewürdigt, die ihre Schüler in hervorragender Weise im Prozess der Berufs- und
Studienorientierung begleiten und unterstützen“, sagte Brandenburgs Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport Dr. Thomas Drescher in seiner Lobrede während der Auszeichnungsveranstaltung.  
Auch der Schulleiter des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Dr. Uwe Schröder zeigte sich erfreut über die Verleihung des Berufswahlsiegels: „Wir sind stolz darauf, mit dieser Auszeichnung geehrt zu werden. Damit wird das jahrelange Engagement unserer Lehrkräfte im Bereich der Berufs- und Studienorientierung honoriert. Wir sehen dies zudem als Ansporn, auch in der Zukunft unseren Schülerinnen und Schülern eine hervorragende Berufs- und
Studienorientierung zu bieten“.
Alle zwei Jahre vergibt das „Netzwerk Zukunft. Schule + Wirtschaft für Brandenburg“ die
Auszeichnung „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“. In dieser Auszeichnungsrunde erhielten 50 Schulen im Land Brandenburg das Berufswahlsiegel.  Hierbei werden Schulen, die sich in besonderem Maße um Praxiserfahrungen und Kooperationen mit Partnern bemühen ausgezeichnet.
 

Schulfest

von Lisa Schröder am 19. Juni 2019

So wie auch in den letzten Jahren, fand in diesem Schuljahr unser Schulfest statt. Dieses wurde durch den LISA-Club, mit einem breit gefächerten Programm, vorbereitet. Das Programm wurde durch die Schülerband und durch eine anschließende Rede von unserem Schulleiter, Herrn Dr. Schröder, eröffnet. Durch Tobias Willems (ehemaliger Schüler) wurden unsere SchülerInnen angeregt, sich sportlich zu betätigen. Er hatte ein tolles Zumba- Programm vorbereitet bei welchem die SchülerInnen mitmachen konnten. Anschließend wurden einige Projekte der vorangegangenen Projektwoche vorgestellt und die besten Projekte ausgezeichnet. Nebenbei lief ein Volleyballturnier der 7. und 8. Jahrgangsstufen. Außerdem konnten sich die SchülerInnen beim Dosenwerfen und Graffiti beweisen. Die 11.-Klässler sorgten für eine kulinarische Versorgung mit Kuchen und Gegrilltem. Darüber hinaus war auch der Eiswagen da.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem LISA-Club, der uns dieses schöne Schulfest ermöglicht hat und wünschen allen SchülerInnen und LehrerInnen schöne und erholsame Sommerferien.

Load More

Zweifelderballturnier

von A. Schulz, U. Schiller am 18. Juni 2019

Traditionsgemäß fand in der letzten Unterrichtswoche des Schuljahres in der Dreifelderhalle am Marienberg das Zweifelderballturnier der Klassenstufen 7- 9 statt.
Jede Klasse spielte 15‘ gegen alle anderen Klassen der Jahrgangsstufe.
Dabei ergaben sich folgende Platzierungen:

Klassenstufe 7: 7b, 7c, 7a, 7d

Klassenstufe 8: 8c, 8b, 8a, 8d

Klassenstufe 9: a, 9d, 9c, 9b
                
Als Preise wurden Urkunden und Gummitiere vergeben.

Fotos folgen ...

Load More

Sprachreise nach Benalmádena (Spanien) - Reisetagebuch 3

von K. und E. Wittkopf 10c am 16. Juni 2019

Das Erbe der Araber
Der vierteTag unserer Sprachreise in Andalusien ging zum "Palacio de Alhambra". Nach einer etwa zwei stündigen Fahrt trafen wir um 10 Uhr in Granada ein. Dort wurden wir von Laura, unserer spanischen Lehrerin und Reiseführerin, empfangen. Als erstes wurden wir durch die Jardines de Generalife (die Gärten der Alhambra) geführt. Anschließend erklommen wir die Stufen der Alcazba (Festung), von der wir eine grandiose Aussicht über Granada und über die schneebedeckten Bergkuppen der Sierra Nevada hatten. Nach einer kurzen Pause durften wir endlich den Palast von Yusuf I., Sultan von Granada, betreten.
Die Alhambra wurde in drei Zonen unterteilt: die "zona pública", die "zona semi pública" und die "zona privada".
Das gesamte Bauwerk ist mit prunkvollen Fliesenmosaiken, arabischen Inschriften sowie geschnitztem Stuck verziert. Durch den Satz "Dios es vencedor", der fortlaufend wiederkehrt, sowie den Sternen, die die Decken verzieren, wird die Verbundenheit zu den sieben Himmeln der islamischen Religion deutlich.
Nachdem wir Alhambra erkundeten, konnten wir Granada und mit seinen Läden kennenlernen.
Um 19.15 Uhr trafen wir in Benálmadena.