Willkommen am Bertolt-Brecht-Gymnasium

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium ist eine Schule mit offenen Ganztagsangeboten in Brandenburg an der Havel. Die Schule liegt im verkehrsgünstigen und ruhigen Stadtteil Nord. Sie wurde 1964 als polytechnische Oberschule Bertolt Brecht gegründet und nach der deutschen Wiedervereinigung ab 1991 als Gymnasium weitergeführt. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Brandenburger Theater am 10. Februar 1996 wurde unserer Schule erneut der Name Bertolt Brecht verliehen.

Wir eröffnen Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, an unserer Schule die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Graffiti-Projekt

Wir sammeln für sechs Graffiti, inspiriert durch Brechts lyrische Werke. Diese sollen die Fassade der Sporthalle zieren.
600,00 € erreicht
600,00 € Ziel

Prüfungen in den Abschlussklassen 10 und 12

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,

am 28.01.2021 erhielten wir vom MBJS die Informationen zu den bezüglich der Abschlussprüfungen in Klasse 10 und 12 aktuell beschlossenen Maßnahmen. Diese können dem Schüler- und Elternbrief entnommen werden.

Organisation der Zeugnisausgabe - aktualisiert 28.01.2021

Liebe SchülerInnen, liebe Eltern,


bezüglich der Ausgabe der Halbjahreszeugnisse erhielten wir vom MBJS kürzlich neue Informationen zum geänderten Ablauf der Ausgabe der Zeugnisse für SchülerInnen im Distanzunterricht. Diese sehen nun Folgendes vor:

- SchülerInnen der Abschlussklassen (Klasse 10, Präsenzunterricht) erhalten ihre Zeugnisse am Freitag, 29.01.2021. Der detaillierte Ablauf sowie Räumlichkeiten sind dem Vertretungsplan in der Schule zu entnehmen.

- SchülerInnen im Distanzunterricht (Klassenstufen 7, 8, 9 und 11) erhalten die Zeugnisse ab dem 29.01.2021 auf postalischem Weg. Aufgrund dieser äußerst kurzfristigen durch das MBJS vorgenommenden Änderungen sowie der organisatorischen und verwaltungstechnischen Gegebenheiten, möchten wir darauf hinweisen, dass das Versenden der Zeugnisse bis ca. Mitte bzw. Ende der kommenden Woche in Anspruch nehmen kann.

Wir danken für Euer / Ihr Verständnis.

Bleibt / Bleiben Sie gesund!

 

 

 

 

Ab in den wohlverdienten Ruhestand ...

Unser Herr Haberjoh – 12 Jahre war er als Hausmeister am Brecht tätig. Er war allseits beliebt bei Schülern und Lehrern und war immer zur Stelle, wenn es irgendwo „brannte“ oder Lehrer bzw. Schüler „SOS“ meldeten. Er reparierte, pflegte den Schulhof, räumte die Aula aus, ein und wieder um und sorgte für Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung in den Schulgebäuden und auf dem Schulhof und vieles mehr. Sprich, er war unser Mann für alle Fälle und hatte dabei immer ein Lächeln, einen flotten Spruch oder einfach nur ein fröhliches „Hallo“ auf den Lippen.
Und auch als Türsteher am frühen Morgen bewährte er sich, wenn KollegInnen oder SchülerInnen draußen im Kalten vor der Tür standen und nicht sogleich den Schlüssel fanden oder die Tür nur von innen zu öffnen war.
Nun hat unser Herr Haberjoh es geschafft und kann in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Wir wünschen ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute, viel Gesundheit und vor allem Zeit für die schönen Dinge des Lebens.

Wir hoffen, dass Sie – lieber Herr Haberjoh – uns in guter Erinnerung behalten und bedanken uns für die tolle und vertrauensvolle Zusammenarbeit!


Ihr Brecht

Stadt startet online-Umfrage zum Schulessen

Eltern und Schüler werden befragt / Ziel ist Steigerung der Teilnehmer

Wie kann die Zahl der Teilnehmer am Schulessen gesteigert werden? Was sind die Gründe, warum Schülerinnen und Schüler nicht am Schulessen teilnehmen: Geht es um den Preis, geht es um Freunde? Was würde Schüler motivieren, öfter am Schulessen teilnehmen?

Zu diesen und weiteren Fragen startet die Stadt jetzt eine online-Umfrage unter Schülern und Eltern, die ab 17.12.2020 bis 31.01.2021 unter www.stadt-brandenburg.de/schulessen aufgerufen werden kann.

Die Befragung richtet sich sowohl an die Eltern als auch an die Schülerinnen und Schüler, die sich mit ihrer Meinung selbst einbringen können. Sie umfasst Nachfragen zur Qualität und Quantität des Essens, zu den Bedingungen der Essensausgaben und Speiseräume, aber auch zu den pädagogischen und sozialen Aspekten, die bisher zur Entscheidung geführt haben, am Schulessen teilzunehmen oder nicht und was getan werden muss, diese Entscheidung zu ändern.

Die Befragung läuft 6 Wochen bis zum 31.01.2021. Über die Online-Befragung werden Eltern und Schüler u.a. über die Internet- und Facebook Seite der Stadt informiert und auch an den Schulen wird der Fragebogen zur Verfügung gestellt.

„Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Eltern und Schüler bei der online-Umfrage mitmachen. Die Ergebnisse wollen wir dann im Februar auswerten und anschließend mit der Stadtverordnetenversammlung beraten“, sagt Oberbürgermeister Steffen Scheller zum weiteren Ablauf.

Mit QR-Codes durchs Schulhaus

Die Gewinner des Podcast-Adventskalenders stehen nun fest! Gewonnen haben Anna Thiele (9b) und Johannes Rose (7a)! Herzlichen Glückwunsch! Dank unseres digitalen Kalenders konnte unsere Schule dieses Jahr einen besonderen Advent erleben. In einer gemeinsamen Kooperation von LER und Religionsunterricht sind in den 7. Klassen selbst produzierte Podcasts entstanden. Sie sorgten manches Mal für ein Schmunzeln. Wer die Podcasts jeden Tag gehört hat und die Quizfragen richtig gelöst hat, konnte am Ende bei einer Verlosung teilnehmen. Unter allen Einsendungen wurden zwei Gewinner ausgelost. Sie haben den richtigen, weihnachtlichen Lösungssatz herausgefunden: Gott wird Mensch durch Jesus. Zu gewinnen gab es verschiedene Bücher.