Willkommen am Bertolt-Brecht-Gymnasium

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium ist eine Schule mit offenen Ganztagsangeboten in Brandenburg an der Havel. Die Schule liegt im verkehrsgünstigen und ruhigen Stadtteil Nord. Sie wurde 1964 als polytechnische Oberschule Bertolt Brecht gegründet und nach der deutschen Wiedervereinigung ab 1991 als Gymnasium weitergeführt. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Brandenburger Theater am 10. Februar 1996 wurde unserer Schule erneut der Name Bertolt Brecht verliehen.

Wir eröffnen Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, an unserer Schule die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Summendes Brecht - Spendenaufruf erfolgreich

Wir möchten uns bei allen Unterstützern für das Bienenprojekt an unserer Schule bedanken. Ihre finanzielle und materielle Spende hat uns enorm geholfen. So kann unser Vorhaben nun in die nächste Phase eintreten und zum großen Teil umgesetzt werden. Geplant ist, mit fachlicher Unterstützung des Brandenburger Imkervereins, in den nächsten Wochen zwei Bienevölkern auf unserem Schulhof ein Zuhause zu geben. Mit der Unterstützung von Familien, Unternehmen der Stadt Brandenburg und weiteren interessierte Privatpersonen können wir die Bienenbeuten, Beutenböcke, Bienenfutter und das notwendige Werkzeug finanzieren.

In den letzten Wochen hatten Schüler der 11. Klasse Spendenaufrufe in der Schule und über die Plattform Meetingpoint geteilt und so erfolgreich beim Start des Projektes migewirkt. Der Förderverein der Schule hat uns bei der Abwicklung des Spendenaufrufs  unterstützt.

Vielen Dank an alle Beteiligten. Gemeinsam mit SchülerInnen können wir so nun in einen spannenden, lernreichen, nachhaltigen und summenden Frühling starten.

Corona-Regelungen ab dem 04.04.22

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie den Medien bereits entnommen werden konnte, gelten ab dem 04.04.22 folgende Regelungen:

- Die Maskenpflicht im gesamten inneren und äußeren Schulbereich entfällt ab dem 04.04.22 für Schüler, Lehrer, das sonstige Personal sowie für Besucher.
- Auf freiwilliger Basis kann die Maske weiterhin getragen werden.

Die Testpflicht wird wie bisher bis zum 29.04.22 umgesetzt (3x pro Woche für nicht aktuell Genesene und nicht vollständig Geimpfte). Ab dem 02.05.22 soll die Testpflicht entfallen.

*Bitte beachten Sie, dass die für nächste Woche angesetzten Elternsprechtage weiterhin in digitaler bzw. telefonischer Form stattfinden werden.

digitale Elternsprechtage 04/2022

Liebe Eltern,

die zweiten Elternsprechtage des Schuljahres finden in der Woche vom 04.-08.04.2022 statt.

Die Anmeldung  zu den Sprechtagen ist nun möglich.

Nach den positiven Erfahrungen zu Beginn des Schuljahres organisieren wir die Anmeldung erneut über WebUntis. Bitte beachten Sie, dass dies nur über die browserbasierte Webvariante unter https://nessa.webuntis.com/WebUntis/?school=Bertolt-Brecht-Gym#/basic/login funtioniert. Die App unterstützt diese Funktion derzeit nicht.

Nachdem Sie sich über den Account Ihres Kindes eingeloggt haben, sehen Sie auf der Startseite ("Heute"-Ansicht) die Ankündigung des Elternsprechtages.

In der dortigen Übersicht sehen Sie, welche Fachlehrer:innen einen Gesprächswunsch bereits hinterlegt haben. Es gibt zwei Prioritäten: Gespräch erwünscht und Gespräch verpflichtend.

Zur Orientierung ist hinterlegt, welche Kolleg:innen bei Ihrem Kind unterrichten. Aber auch alle anderen stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Kolleg:innen an allen Sprechtagen aufgrund von Unterrichtsverpflichtungen u.ä. zur Verfügung stehen.

Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage und der derzeit gültigen Eindämmungsverordnung findet auch dieser Sprechtag ausschließlich digital statt. Nach Terminvereinbarung wird sich die Lehrerin an Sie wenden, um abzustimmen, ob eine Videokonferenz oder ein Telefonat durchgeführt wird.

Die Anmeldung für die Elternsprechtage endet mit Ablauf des Freitag, 01.04.2022.

Downloads
Download this file (WebUntis Sprechtag für Eltern.pdf)Anleitung WebUntis 763 kB

Hilfe für die Ukraine

Die aktuellen Ereignisse in der Ukraine beschäftigen zurzeit die ganze Welt. Nicht nur durch die Nachrichten kommen wir täglich damit in Kontakt, sondern haben alle zu Hause mit der Familie, mit Freunden in der Pause oder im Unterricht mit unseren Lehrern darüber gesprochen. Krieg ist schlimm und es fällt schwer zu begreifen, was gerade geschieht und sich vorzustellen, wie es den Menschen in der Ukraine oder den vielen Geflüchteten ergeht. Die Not und das Leid dieser Menschen mitzuerleben, hat in uns den starken Wunsch geweckt, zu helfen.
Also haben wir als Schulgemeinschaft eine Spendenaktion gestartet. Durch die Spendenaktion konnten wir mehr als 3.200 Euro (!) sammeln. Die Hälfte des Geldes wurde ich Sachspenden investiert. Die restliche Summe spenden wir an das Städtische Klinikum Brandenburg an der Havel und möchten damit die Aktion „Schnelle medizinische Hilfe für die Ukraine“ unterstützen. Die von uns gekauften Sachspenden wurden ans HdO (Haus der Offiziere) weitergegeben, welches diese nach Berlin und von dort aus in die Ukraine weiterleitet. Das HdO hat sich ganz herzlich bei uns für unsere Unterstützung bedankt.
Aber auch wir möchten uns bedanken bei allen Schülerinnen und Schülern die mitgespendet haben, oder die beim Verpacken und Verladen der Kisten geholfen haben!
Wir danken den Lehrerinnen und Lehrern, die ebenfalls mitgespendet und mitverpackt haben und die Teams koordiniert haben!
Und wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Eltern, die uns finanziell und materiell unterstützt haben, die uns bei den Einkäufen geholfen haben und die gekauften Dinge zur Schule transportiert haben, oder die Umzugskartons zur Verfügung gestellt haben!
Vielen Dank an Euch und Sie alle!
Das war eine tolle Aktion und wir hoffen, dass wir einen kleinen Beitrag dazu leisten konnten, hilfebedürftigen Menschen in dieser schlimmen Zeit etwas Gutes zu tun.

Fahrradpanne oder die Luft ist raus?

Die schnelle Hilfe steht direkt vor der Schule!
 
Der Frühling klopft an und künftig werden auch an unserer Schule wieder mehr SchülerInnen und LehrerInnen mit dem Fahrrad zum Brecht radeln. Sollte dein Fahrradreifen einmal etwas Luft benötigen, die Kette etwas Öl vertragen können oder bei deinem Fahrrad eine Schraube locker sein, dann bist du herzlich eingeladen die öffentliche Fahrradreparaturstation vor der Schule zu nutzen.
 
Zusätzlich zu der Station steht ab sofort für die Schulgemeinschaft ein kleiner Notfallkoffer für Fahrradpannen zur Verfügung. In dem Koffer findest du Flickzeug und anderes nützliches Material um dein Problem hoffentlich lösen zu können. Der Koffer kann kostenlos im Sekretariat ausgeliehen werden und soll dort natürlich auch wieder abgeben werden.
 
Die Fahrradstation am Bertolt-Brecht-Gymnasium ist eine von inzwischen 6 Stationen in Brandenburg an der Havel und wird der Allgemeinheit vom VCD (Verkehrsclub Deutschland) zur Verfügung gestellt. Der Notfallkoffer in der Schule wurde durch Privatspenden und durch den Förderverein der Schule möglich gemacht. Dafür möchten wir uns bedanken.
 
Bei Fragen sind der Schüler Alexander Träger und der Lehrer Adam Arndt die richtigen Ansprechpartner.