Willkommen am Bertolt-Brecht-Gymnasium

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium ist eine Schule mit offenen Ganztagsangeboten in Brandenburg an der Havel. Die Schule liegt im verkehrsgünstigen und ruhigen Stadtteil Nord. Sie wurde 1964 als polytechnische Oberschule Bertolt Brecht gegründet und nach der deutschen Wiedervereinigung ab 1991 als Gymnasium weitergeführt. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Brandenburger Theater am 10. Februar 1996 wurde unserer Schule erneut der Name Bertolt Brecht verliehen.

Wir eröffnen Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, an unserer Schule die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Bertolt-Brecht-Gymnasium ehrt hervorragende Schülerinnen und Schüler

Nach dreijähriger Pandemie-bedingter Pause hat das Bertolt-Brecht-Gymnasium in seinem schon seit 2012 im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Festakt unter Anwesenheit des Oberbürgermeisters Steffen Scheller, der Leiterin des Staatlichen Schulamts Janina Kolkmann und der Fachbereichsleiterin Schule und Sport der Stadt Brandenburg Viola Cohnen aus einem Kreis von 13 nominierten Schülerinnen und Schülern fünf Schülerinnen und Schüler für besondere Leistungen innerhalb und außerhalb der Schule ausgezeichnet.

Dabei erhielten die Schülerinnen Julia Anuth (Jahrgangsstufe 12), Jasmin Badlow (Jahrgangsstufe 12), Luisa Engelmann (Klassenstufe 8) und Lara Näther (Jahrgangsstufe 11) sowie der Schüler Sebastian Hoyer (Jahrgangsstufe 12) eine Ehrung für ihre hervorragenden Leistungen. „Über mehrere Jahre hinweg haben sich diese Schülerinnen und Schüler nicht nur durch sehr beständige und glänzende Schulleistungen bewährt, sondern auch für unsere Schule engagiert, z. B. als Schülervertreter oder als Organisatoren von Veranstaltungen zur Stärkung der Schulgemeinschaft. Nicht nur in der Schule waren sie aktiv. Auch außerhalb der Schule, z. B. in Sportvereinen oder bei sozialen Projekten haben sie sich eingebracht und für die Gesellschaft stark gemacht. Wir können stolz auf diese junge Menschen sein“, so der Schulleiter des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Dr. Uwe Schröder. Auch der Oberbürgermeister Steffen Scheller würdigte die Leistungen der ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler, deren Handabdruck an der schuleigenen Wall-of-Fame verewigt wurde: „Unsere Demokratie lebt vom Mitmachen. Das haben diese engagierten Schülerinnen und Schüler bewiesen. Sie sind ein Vorbild für uns alle“.

Im Anschluss an die Ehrung der Schülerinnen und Schüler wurde der Schulleiter Dr. Uwe Schröder von der Leitung des Staatlichen Schulamts feierlich verabschiedet, da er nach Abschluss des Schuljahres in den Ruhestand gehen wird, nachdem er das Bertolt-Brecht-Gymnasium seit 1994 geleitet hat.

Begleitet wurde der von Tessa Ewald und Lennart Schwichtenberg (beide Klassenstufe 7) moderierte Festakt von künstlerischen Beiträgen des Fachbereichs Musik sowie der Klasse 7b, die ihren klasseneigenen Tanz „Omm“ auf die Bühne brachte. Nach Ende der Veranstaltung stand den Gästen ein Buffet zur Verfügung, das vom Schülerclub vorbereitet wurde.

(Fotos: Tina Jungmann)

Unterstützung durch den Förderverein beantragen

Der Förderverein unterstützt alle Mitglieder der Schulgemeinschaft und möchte die bestmöglichen Lern- und Lehrbedingungen an unserer Schule schaffen. 

Hierzu reicht der Verein gerne Gelder im Rahmen der Vereinszwecke gemäß unserer Satzung aus. Sofern gewünscht wird der Betrag als Vorschuss ausgezahlt oder nach Rechnungslegung abgerechnet.

Nutzen Sie das untenstehende Formular und der Vorstand prüft Ihr Anliegen kurzfristig. 

Downloads
Download this file (2022-05 Förderantrag.pdf)FörderantragAntrag auf Unterstützungsgelder durch den Förderverein120 kB

Unser Probenwochenende im Schloss Gollwitz

Wir, der DS-Kurs der 11. Klasse des Bertolt-Brecht-Gymnasiums sind in Begleitung unserer Lehrerin Frau Schade ins Schloss Gollwitz gefahren, um dort eine Probennacht durchzuführen.Unser Ziel war dabei, an unserem Stück „Ich bin eine Hempel“ weiterzuarbeiten und die bestehenden Szenen zu festigen, um es am 28. Juni bei den Brandenburger Schultheatertagen aufzuführen.
Da leider einige Schülerinnen und Schüler abgesprungen sind, stellte uns das vor neue Herausforderungen, die wir gemeinsam erfolgreich meisterten. Die Probennacht war somit sowohl für unser Stück als auch für unseren Teamgeist hilfreich und könnte auch für zukünftige Kurse eine Chance sein. Ein Dankeschön geht an Frau Schade, die stetig neue Ideen eingebracht hat, um unsere Konzentration und Motivation aufrechtzuerhalten. Ebenfalls danken wir dem Förderverein, der uns finanziell unterstützte.

Hervorragender Einsatz bei der Teamstaffel am 9.6.2022!!!

In langer Tradition hat das Brecht-Gymnasium die Streckenposten für die Teamstaffel gestellt. Großes Lob vom Organisator!!! Es hat alles super geklappt und „die Läufer haben sich alle lobend über die Streckenposten geäußert. Die haben alle einen guten Job gemacht!“, sagt der Verantwortliche des VfL Detlev Voigt.
Dank an: Luca Kose, Julia Anuth, Hannah Kahlow, Lena Rangnow, Gina Berg, Chantal Christoph, Charlotte Gregor, Lenya Bußmann, Tamina Weckwerth, Leonie Schadow, Cara Siebert, Christin Braune, Anna Kalbe, Sophia Hoffmann, Lea Friesecke, Frieda Hehr, Ole Wendt, Sebastian Hoyer, Celina Pflanz, Paul Kampe und Gina Niklas.
Premiere war für eine Lehrerstaffel: Herr Holicki, Herr Korzenek, Herr Tietz und Herr Zok haben sich auf die je 5 Km lange Laufstrecke um die Havel durch Brandenburg begeben und den Wettkampf sehr ernst genommen. Ausgezeichnetes Ergebnis!
Die nächste Teamstaffel startet am 25.5.2023.

Downloads
Download this file (urkunde.pdf)Urkunde.pdf 459 kB

farbliche Gestaltung des Fahrstuhlschachtes

Es geht weiterhin voran auf unserem Schulhof. Die Vorbereitungen für die Gestaltung des Fahrstuhlschachtes laufen auf Hochtouren. Am Wochenende wurde, gemeinsam mit Hilfe von Sebastian Bialloblotzki (nft_fineline_art), die Fassade mit Haftgrund gestrichen. Kommenden Montag und Dienstag beginnen die 8. Klassen mit dem Graffiti. Zunächst geht es an das Outline, dann kommt Farbe ins Spiel! Eines können wir verraten. Es wird bunt. Das Design entstand in Zusammenarbeit der 8. Klassen und des 11er Kurses, welcher im letzten Jahr bereits die Sporthalle gestaltete und so durch Erfahrungen unterstützend helfen konnte. Alles dreht sich um die Schule und Themen, die die Jugendlichen beschäftigen. Vielen Dank auch an den Verein der Freunde und Förderer des Bertolt-Brecht Gymnasiums e.V, der uns dieses Projekt durch Materialspenden ermöglichen konnte. Wir sind gespannt, zu welchem Ergebnis wir kommen werden.

Da der Fahrstuhlschacht ca. 7 Meter hoch ist, benötigen wir in der Woche vom 04.07.22 - 08.07.22 unbedingt für einen Tag eine Hebebühne. Sollte es Ihnen möglich sein, uns diesen Wunsch zu erfüllen, würden wir uns über ein Sponsoring, natürlich gegen Ausstellung einer Spendenquittung und namentlicher Erwähnung sehr freuen!