Neuigkeiten

Diese Seite zeigt Ihnen alle Neuigkeiten aus dem facettenreichen Schulalltag des Bertolt-Brecht-Gymnasiums.

Wir, die Klasse 8c, durften am Freitag, dem 10. Juni 2016, am Sponsorenlauf der Havelschule sowohl als Läufer, als auch als Helfer die Schule unterstützen. Hierbei ging es darum, dass die Kinder sowie auch Freiwillige in 20 Minuten so viele Runden laufen, wie sie schaffen. Für jede Runde gab es dann am Zwischenstopp ein buntes Gummiband ums Handgelenk. Als die Kinder bei uns stoppten, bedankten sie sich jedes Mal und freuten sich darüber, dass sie wieder ein Band mehr um ihr Handgelenk bekamen. Für jede Runde, die wir anschließend anhand der Gummibänder zählten und aufschrieben, gab es von den Sponsoren ein wenig Geld. Manche Kinder schafften mehr Runden als unsere Läufer! Sie kämpften um jede Runde, um ein paar Euros mehr für die Schulkasse zu sammeln. Das „erlaufene“ Geld soll in Kettcars investiert werden, welche für die Pausenbeschäftigung geplant sind. Der Gedanke an noch tollere und amüsantere Pausen motivierte die Schüler so sehr, dass sie nicht eine Sekunde daran dachten, aufzugeben. So wurden über 600 Euro eingenommen!!! Uns hat es auf jeden Fall riesigen Spaß bereitet, am Sponsorenlauf teilzunehmen, und wir würden uns über eine Einladung im nächsten Jahr sehr freuen!!!

Meinungen unserer Klasse:

Robert: „Ich fand den Sponsorenlauf super und würde immer

wieder gern als Wettkampfrichter aushelfen!“

Sophie: „Ich finde die Idee total toll, und die Kinder der

Havelschule haben sich richtig gefreut. Das war absolut süß!“

Yannick: „Einfach nur NICE!!!“

Vanessa: „Es hat megamäßigen Spaß gemacht!“

Martha: „Selbst über kleine Dinge haben sich die Kinder riesig gefreut! Es hat total viel Spaß gemacht, die Kinder strahlen zu sehen. Ich wäre jeder Zeit wieder bereit, zu helfen!“

 

Klasse 8c, 20.06.2016

 

 

LISA und LEHRERTAG- Tradition wahren

Vor vier Jahren hat der LiSa-Schulclub die Tradition des Lehrertages ins Leben gerufen. Der neu zusammengesetzte LiSa-Club freut sich, diese Tradition weiterleben lassen zu können, denn an diesem Tag möchten wir uns stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler bei unseren Lehrerinnen und Lehrern für ihre tägliche Arbeit an und mit uns herzlich bedanken. Wir wissen sehr wohl, es ist nicht immer einfach mit uns. Danke!

Charlotte Süß, 15.06.2016

Erfolgreiche Teilnahme am BDEW-Wettbewerb 2016

Auch bei der 10. Teilnahme am Wettbewerb „Energie geladen“ des BDEW konnten Schülerinnen und Schüler unserer Schule wieder mit ihren Beiträgen  Hauptpreise erringen.

So stellte Jakob Mokros (11ph1) in einem Beitrag seine  Idee eines funktionellen Sportschuhs vor, bei dem durch die normale Laufbewegung mithilfe des Induktionsprinzips ständig eine Spannung erzeugt wird und diese dann mittels USB-Anschluss zum Laden von Smartphone etc. zur Verfügung steht.

Jonah Plank und Martin Grimmer (11PH1) beeindruckten die Jury durch ihr gelungenes Video in dem sie den Weg des elektrischen Stromes vom Kraftwerk zum Verbraucher verfolgten. Dazu holten sie sich im Vorfeld die notwendigen Genehmigungen ein; filmten unter anderem mit einer selbstgesteuerten Kamera-drohne, schnitten und vertonten anschließend ihren Film.

In der Wertung der eingereichten Modelle konnte sich Christian Engler (10a) mit seiner besonderen „Energiesparlampe“ erfolgreich durchsetzen. Er inte-grierte dazu in eine geöffnete Glühlampe ein Kleinstbiotop um an den Zusammenhang zwischen dem sparsamen Umgang mit Energie und dem Schutz der Umwelt zu erinnern.

Zwei weitere Hauptpreisträger sind Lenya Schaack und Leona Raschack (beide 8d); sie konnten mit ihrem Funktionsmodell der regenerativen Energien  und dem dazu gestalteten Poster mit Hintergrundinformationen zur Umwandlung von Energie überzeugen.   

Somit kommen 6 der 30 Hauptpreisträger aller Kategorien aus unserer Schule, was in Anbetracht der Ausschreibung über 2 Bundesländer beachtlich ist.

Weiterhin erhielt der Physikbereich unseres Gymnasiums einen Schulpreis verbunden mit einer finanziellen Anerkennung im Wert von 300 € sowie aktuelle Unterrichtsmaterialien zum Thema Energiewende in Deutschland.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern am BDEW-Wettbewerb für ihren Einsatz und gratuliere den Gewinnern zu ihrem Hauptpreis (ein 3,5 tägiges Persönlichkeitstraining u.a. mit Knigge-Kurs, professionellem Bewerbungs-training, Verhandlungsführung und Fotoshooting im Wert von über 800 € pro Person). Ein besonderer Dank gilt den STWB für die Übernahme der Reisekosten der Teilnehmer zur Preisverleihung im Technikmuseum in Berlin.

M. Springstubbe

-betreuende Fachlehrerin-

 

Bilder erschienen auf www.meetingpoint-brandenburg.de, 15.06.2016

  

 

preview

HUT AB vor den Schülern, die neben der Schule Zeit finden, sich für andere Menschen zu engagieren. Am 20. und 21. Mai führt die Brandenburger Tafel wieder ihre Spendenaktion durch. Die Kunden im Real-Markt werden von den Schülern aufgefordert, ein Produkt mehr zu kaufen und dies der Tafel zu spenden. Einige der Schüler sind regelmäßig dabei und das verdient unsere Hochachtung!

Diesmal helfen: Antonia Kettelhake

                          Steven Kriesel

                          Saskia Reinke

                          Emely Hinze

                          Jenniffer Schmidt

                          Patrick Lautenschläger

                          Elisabeth Sander

                          Anne Pollähn

                          Linda Biskopp

Die Menschen, die auf die Unterstützung durch die Tafel angewiesen sind, werden dankbar sein. Und die Mitarbeiter der Tafel bedanken sich auch für den tollen Einsatz!  Ute Schulz, 20.05.2016

Am 27.04.2016 machten sich der 11er PB Leistungskurs und einige Schüler der Jahrgangsstufe 10 auf den Weg nach Berlin, um dort ein Planspiel zum Thema: „Schmerzhafte Eingriffe in der Nutztierhaltung“ im Bundestag durchzuführen.

Nach dem Passieren der Sicherheitskontrolle erwartete die Schülerinnen und Schüler eine informative Führung durch das Paul-Löbe-Haus und das Reichstagsgebäude, bei dem schließlich auch die Kuppel des Reichstags besichtigt werden konnte. Danach erhielten die Schülerinnen und Schüler eine kurze Einweisung in den Ablauf des Planspiels. Dabei wurde jedem Schüler eine neue Identität zugewiesen, welche auch eine zufällige Angehörigkeit zu einer fiktiven Partei beinhaltete. Nachdem die Schüler auch die neue Namenswahl geklärt hatten, erfolgte eine erste Sitzung in den einzelnen Fraktionen. Dabei wurde z.B. ein Fraktionsvorsitzender gewählt. Für die einzelnen Aufgaben erhielten die Schülerinnen und Schüler unterschiedlich lange Zeitfenster, welche bis zu einer Stunde dauern konnten. Das Planspiel beinhaltete außerdem eine erste Sitzung im Plenum, eine Beratung in den Ausschüssen, eine zweite Sitzung in den Fraktionen und anschließend im Plenum, bei dem als Resultat des Planspiels ein neues Gesetz zur Nutztierhaltung stand.

Es war äußerst interessant zu sehen, wie viel Aufwand in der Erarbeitung eines neuen Gesetzes steckt. Die Schülerinnen und Schüler hatten somit die Möglichkeit, einen kleinen Einblick in die politischen Abläufe zu erhaschen. Schlussendlich war es ein sehr informativer und spannender Tag.

(Lina-Isabell Müller, 11fr1), 01.05.2016

Termine

1. Schulkonferenz

- Anhörung Besetzung der Stelle des stellvertretenden Schulleiters - Vorhaben im Schuljahr 2018/2019 - Beschluss zu den flexiblen Ferientagen
On Mo, 1. Oktober 2018
19:00 h - 22:00 h
Aula BBG

Schülerbetriebspraktikum Kl. 9

From Mo, 8. Oktober 2018 Until Fr, 19. Oktober 2018

Nachschreibetermin Sek I und Sek II

On Mo, 8. Oktober 2018
13:35 h