Willkommen am Bertolt-Brecht-Gymnasium

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium ist eine Schule mit offenen Ganztagsangeboten in Brandenburg an der Havel. Die Schule liegt im verkehrsgünstigen und ruhigen Stadtteil Nord. Sie wurde 1964 als polytechnische Oberschule Bertolt Brecht gegründet und nach der deutschen Wiedervereinigung ab 1991 als Gymnasium weitergeführt. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Brandenburger Theater am 10. Februar 1996 wurde unserer Schule erneut der Name Bertolt Brecht verliehen.

Wir eröffnen Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, an unserer Schule die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Tag der offenen Tür 2022

Kleidertausch

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und sehr geehrte Lehrer*innen,

am Freitag, dem 24. September 2021 findet unsere Projekt „Kleidertausch“ statt.

Der Klimawandel ist gerade ein sehr aktuelles Thema und betrifft jeden von uns. Deshalb möchten wir, der Biologie Leistungskurs 12, etwas dagegen unternehmen. Um für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen ist eure Hilfe gefragt. Wir brauchen die Unterstützung jedes Einzelnen, damit das Projekt ein voller Erfolg wird.
Darum bitten wir euch alte Kleidung, die noch gut erhalten ist aber nicht mehr getragen wird, mit in die Schule zu bringen und bei uns abzugeben. Abgabe ist am 15.09.2021 auf dem Schulhof vor dem Eingang zum Hauptgebäude. Dort werden mehrere Kisten stehen, wo ihr eure aussortierte Kleidung lassen könnt. Diese werden wir dann sortieren und am 24.09. in der Turnhalle präsentieren. Jeder ist eingeladen. Ihr könnt uns dort in den Pausen, sowie im 4.Block besuchen kommen und gucken, ob ihr ein paar neue Kleidungsstücke findet.
So spart ihr Geld und tragt einen Teil zum Umweltschutz bei. Durch Seconhand- Mode könnt ihr den anfallenden Verpackungsmüll, den Verbrauch wertvoller Ressourcen sowie den Co2 Ausstoß langer Transportwege verhindern und so der Umwelt etwas Gutes tun.
Für Spiegel sowie für Umkleidemöglichkeiten ist auch gesorgt.
Macht mit und bewirkt etwas!

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne bei Herrn Holzwarth melden.

Vielen Dank für eure Unterstützung