Willkommen am Bertolt-Brecht-Gymnasium

Das Bertolt-Brecht-Gymnasium ist eine Schule mit offenen Ganztagsangeboten in Brandenburg an der Havel. Die Schule liegt im verkehrsgünstigen und ruhigen Stadtteil Nord. Sie wurde 1964 als polytechnische Oberschule Bertolt Brecht gegründet und nach der deutschen Wiedervereinigung ab 1991 als Gymnasium weitergeführt. Im Rahmen einer Festveranstaltung im Brandenburger Theater am 10. Februar 1996 wurde unserer Schule erneut der Name Bertolt Brecht verliehen.

Wir eröffnen Schülerinnen und Schülern aus dem gesamten Stadtgebiet und den umliegenden Gemeinden die Möglichkeit, an unserer Schule die allgemeine Hochschulreife zu erwerben.

Tag der offenen Tür 2022

Der digitale Bertolt-Brecht Adventskalender geht an den Start

Liebe „Brechtis“!

Alle 7. Klassen  haben einen Adventskalender gemacht. Hinter der Tür des Tages im Foyer verbergen sich Comics und Podcasts mit interessanten Themen rund um den Advent oder ausgedachte Geschichten. Der Kalender ist auch hier auf unserer Homepage verlinkt.

So geht es: Tür mit richtigem Datum öffnen, QR-Codes scannen und lesen bzw. hören…

Rätsel:

Bei einem Rätsel gibt es einen Büchergutschein, Spiele und einiges mehr zu gewinnen! Jede*r darf mitmachen! Dabei wird jeden Tag ein Lösungsbuchstabe (24x) in den Podcasts und Comics veröffentlicht. Am Ende kommt dabei eine Frage heraus, die Ihr beantworten könnt.


Die richtige Antwort schickt Ihr ab dem 24.12. an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Das Adventskalenderprojekt wurde vom Fachbereich LER und Religion realisiert.

Viel Spaß beim Hören, Lesen und Rätseln wünschen Euch die 7. Klassen.

Präsenzpflicht für einzelne Jahrgangsstufen ab dem 29.11.2021 ausgesetzt

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

auf der Internetseite des MBJS wurden am 25.11.2021 folgende Informationen veröffentlicht:

"Ab nächsten Montag, den 29.11.21, eröffnet das Bildungsministerium (MBJS) den Eltern, die es wünschen, die Möglichkeit, Kindern bestimmter Jahrgangsstufen das Fernbleiben vom Präsenzunterricht zu erlauben. Darüber sind heute die Schulen in einem Schulorganisationsschreiben informiert worden. Laut § 24 Absatz 10 der Zweiten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung ist das MBJS befugt – unter Berücksichtigung des Infektionsgeschehens – für bestimmte Jahrgangsstufen festzulegen, dass sie vom Präsenzunterricht fernbleiben können.

Präsenzpflicht
Für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen, die für die weitere Bildungsbiografie aufgrund von Übergängen oder Abschlüssen eine besondere Bedeutung haben, gilt weiter die Präsenzpflicht: Das sind die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 der Primarstufe, 9 und 10, der gymnasialen Oberstufe (Jahrgangsstufen 11, 12 und 13) sowie die Schülerinnen und Schüler der Oberstufenzentren (OSZ). Notwendige Klausuren und Leistungsbewertungen in der Sekundarstufe II sind durchzuführen, um die Bewertung des Kurshalbjahres sicherzustellen, sodass den Schülerinnen und Schüler kein Nachteil bei der Zulassung zu den Abiturprüfungen entsteht.

Präsenzpflicht ausgesetzt
Die Eltern von Kindern folgender Jahrgangsstufen können darüber entscheiden, ob ihr Kind am Präsenzunterricht in der Schule teilnimmt: Jahrgangsstufen 1 bis 5 der Primarstufe, der Jahrgangsstufen 7 und 8 der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen einschließlich der Jahrgangsstufen 5 und 6 der Leistungs- und Begabungsklassen sowie der Förderschulen.

Die Eltern bzw. Sorgeberechtigten geben gegenüber der Schule eine Erklärung über das Fernbleiben ihres Kindes vom Präsenzunterricht für mindestens eine (Schul-)Woche ab; einer Begründung bedarf es dafür nicht.

Das Fernbleiben wird als entschuldigtes Fehlen dokumentiert.
Die Schulen sollen die Kinder und Jugendlichen am Anfang der Woche mit Lernaufgaben versorgen. Ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht nicht. [...]

vorgezogene Weihnachtsferien
Die Weihnachtsferien beginnen am Montag, den 20. Dezember 2021 und enden am Freitag, den 31. Dezember 2021. Der Unterrichtsbetrieb endet dementsprechend am Freitag, den 17. Dezember 2021, er setzt wieder ein am Montag, den 3. Januar 2022. Im MBJS wird an einer Lösung für die notwendige Betreuung gearbeitet, sie wird zeitnah veröffentlicht."

Im Anhang finden Sie darüber hinaus den enrsprechenden Elternbrief.

Downloads
Download this file (Anlage 3 - Elternschreiben.pdf)Anlage 3 - Elternschreiben.pdf 745 kB

Elternsprechtage vom 22.11.-25.11.21

Sehr geehrte Eltern,

aufgrund der zurzeit rasant steigenden Infektionszahlen werden wir die Elternsprechtage nicht in der Schule, sondern telefonisch bzw. in digitaler Form (per Videokonferenz) durchführen. Die Klassen- und Fachlehrer*innen werden demzufolge telefonischen oder digitalen Kontakt zu allen Eltern, die sich für ein Gespräch angemeldet haben, aufnehmen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Erhöhung des Testfrequenz ab 15.11.21 - 3 Testungen pro Woche!

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

vom MBJS erhielten wir am 11.11.21 folgende Information: Ab Montag, den 15.11.21, gilt bis auf Weiteres eine Erhöhung der Testfrequenz . Das heißt, alle Schülerinnen und Schüler, die nicht geipmft und nicht genesen sind, testen sich an drei nicht aufeinander folgenden Tagen (Mo/ Mi/ Fr). Die Testungen erfolgen - wie bisher - zu Hause und dürfen nicht länger als 24h zurückliegen.

NEU:

Nach neuesten Informationen vom MBJS können sich nun auch alle genesenen und geimpften Schüler*innen testen. Wer die Aushändigung weiterer Tests wünscht, gibt bitte dem/der Klassenlehrer/-in bzw. dem/der Tutor/-in Bescheid.

Eine kurze Handlungsanleitung zum Verfahren im Falle eines positiven Schnelltestergebnisses finden Sie auf den Formularen, auf denen auch die negativen Testergebnisse durch die Erziehungsberechtigten zu bestätigen sind.

 

 

 

Downloads
Download this file (Anlage 2 - Anlage 3 - Elterninformation + Testausgabe.pdf)Elterninformation 131 kB

Neues vom Förderverein

Der Vereinsvorstand konnte in der vergangenen Woche endlich beginnen, die für das Kollegium angeschafften Mini-Soundboxen unten den Kollegen zu verteilen. Sie sollen die großen und schweren Boxen möglichst ersetzen und so das Arbeiten erleichtern.

Des Weiteren unterstützt uns die Sparkasse auch in diesem Jahr wieder großzügig beim weiteren Ankauf von Technik. Ein Förderantrag wurde am 10.11.2021 bewilligt. Neue Technik kann also angeschafft und der Unterricht damit hoffentlich noch attraktiver werden.