Neuigkeiten

Diese Seite zeigt Ihnen alle Neuigkeiten aus dem facettenreichen Schulalltag des Bertolt-Brecht-Gymnasiums.

Zum 10. Mal fand im Rahmen der Frauenwoche der Frauenlauf statt. Und seit dem ersten Lauf im Jahre 2009 stehen die Mitglieder der AG „Soziale Kompetenz“ unseres Gymnasiums und andere engagierte Schüler als Helfer auf der Bahn und verteilen für jede gelaufene Runde Gummis, die über das Handgelenk gestreift werden. Das war bei diesen Temperaturen und dem eisigen Wind eine Herausforderung, denn mit Handschuhen ging nichts. Auch die Läuferinnen hatten es schwer. Trotzdem hatten alle Spaß und die Organisatoren belohnten jeden Teilnehmer und Helfer mit einem Funktionsshirt.

Helfer unserer Schule waren: Hilke und Neele Remitz, Jasmin Fechner, Katja Hohmann, Laura Telle, Maria Manova, Michelle Runow, Sarah Bliefner und Patrick Lautenschläger.

Auch wenn die Tradition des Frauenlaufs im Rahmen der Frauenwoche jetzt beendet ist, gibt es vielleicht eine Neuauflage. Wir werden auch dabei helfen!

Am 14.3.2018 fand der Literaturwettbewerb des von-Saldern-Gymnasiums und unseres Gymnasiums statt. In diesem Jahr ist es mit vereinten Kräften der Schüler und Lehrer gelungen, wieder viele Beiträge einzureichen. Und es hat sich gelohnt! Unsere Beiträge wurden belohnt mit 5 von 9 vergebenen Platzierungen. Dafür herzlichen Glückwunsch!

Natürlich gilt der Dank allen eingereichten Beiträgen. Und auch die Teilnehmer/innen, die keinen der ersten Plätze belegt haben, können stolz auf ihren Beitrag sein. Schreibt weiter und beteiligt euch im nächsten Jahr!

Dann findet die 2. Runde wieder bei uns statt. Und vielleicht möchte einer der Autoren seine Geschichte oder sein Gedicht hier veröffentlichen? Traut euch und meldet euch bei Frau Schulz.

Hier die Platzierungen:

Klasse 7 und 8:

  1. Kerima Bouarara, 8d
  2. Elisa Alsdorf, 7a
  3. Tamina Weckwerth, 8a

Klasse 9 und 10:

  1. Sophia Göthling, 10b
  2. Leonie Dossow, Saldern
  3. Anna-Lena Brandenburger, 10a

Die Platzierungen der SEK II gingen ans von Saldern – Gymnasium.

Neuer Sieger beim Geographie-Wettbewerb

Dies war eine der Fragen, die es zu beantworten galt auf dem Weg zum Schulsieger im diesjährigen Geographie-Wettstreit. Zudem wurde Wissen über Deutschland, Europa und der Welt abverlangt.

Nachdem im Januar die Schüler und Schülerinnen der Klassen 7 bis 10 ihre/n Klassenbeste/n ermittelt haben, ging es kurz vor den Winterferien um den Titel des Schulsiegers. Diesen konnte sich knapp Willi Stüwe (9d) vor Vorjahressieger Yannick Schulze (10c) sichern. Den dritten Platz teilten sich Mark
Wieland (9a) und Leon Connor Amelang (9b).

Willi erhielt neben einer Urkunde vom Verband Deutscher Schulgeographen einen Büchergutschein, der
freundlicherweise von unserem Förderverein „Freunde und Förderer des Bertolt-Brecht-Gymnasiums
e.V.“ gestiftet wurde.

Für Willi geht es am 27.02.2018 weiter mit der nächsten Stufe – dem Wettstreit um den Landessieger. Bei einem erfolgreichen Abschneiden würde Willi unsere Schule beim Bundesfinale vertreten.

Wir Geographielehrer wünschen dabei viel Erfolg!

Und die richtige Antwort auf die obige Frage lautet: „Luft“.

Der Förderverein unserer Schule lädt seine Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2018 ein. 

Jahreshauptversammlung 2018
Freunde und Förderer des Bertolt-Brecht-Gymnasiums e.V.
Donnerstag, 22. März 2018, 19 Uhr
Aula des Bertolt-Brecht-Gymnasiums

Im Anschluss an die Versammlung laden Weißwein und Häppchen zum Gespräch außerhalb der Tagesordnung ein.

Wer wird siegen?

… dies war letzten Endes gar nicht mehr die Frage des Wettbewerbs zwischen den Teilnehmern der Videokonferenz unserer und der Partnerschule in Russland…. Gewonnen hat die Freude und der Spaß am Erleben, dass auch so viele Tausend Kilometer weit weg von uns die gleichen Interessen und Vorlieben herrschen. „Deutsch mit Spaß“ ist das Motto der Fremdsprachenlehrerin Frau Ivanova in Magnitogorsk … und den hatten auch wir hier umgekehrt mit Russisch! Angefangen von anspruchsvollen Lückentexten und Multiple Choice zum Bildungssystem in Russland über Gruppenpuzzle-Aufgaben bis zum kreativen handwerklichen Gestalten waren wir drei Stunden lang bemüht, alle Anforderungen zu meistern. … und das wirklich nur in Russisch!

Unsererseits waren wir natürlich auch gut vorbereitet: Unser Ratespiel „Welches Fach bin ich?“ rief doch ein wenig Stirnrunzeln bei den russischen Schülern hervor, aber sie haben die Herausforderung wunderbar gemeistert.

Die Vorstellung der beliebtesten Fächer und der, die es im anderen Land nicht gibt, haben beide Mannschaften ebengleich bewerkstelligt, sodass sie sich eine kreative Pause gönnen konnten. Darin zeigten die russischen Schüler ein von ihnen geschriebenes Theaterstück mit selbst angefertigten Handpuppen sowie ein interessantes Gedicht über das Erwachsenwerden … und wir präsentierten den Cup-Song mit der wunderschönen Stimme von Lena N. und eine Rhythmusübung.

Das größte Gaudi gab es am Schluss, als es um das Anfertigen eines Kuscheltieres zum Valentinstag von russischer Seite aus ging, und wir mit einem kulinarischen Bastel-Genuss zur Winterthematik „Pinguine vor der Hütte“ aufwarteten. Christian und Boris erwiesen sich als geschickte Baumeister einer Blockhütte aus Wiener Würstchen und Alicia und Jenny kreierten Pinguine aus Frischkäse und Oliven. Den russischen Schülern war der Spaß ebenso anzusehen. Letztendlich wurde alles gemeinsam verspeist.

Termine

Nachschreibetermin Sek I und Sek II

Verantwortlich: Frau Marggraf, Stellvertreterin: Frau A. Schulz
On Mo, 10. Dezember 2018
13:35 h

Weihnachtssingen

On Do, 20. Dezember 2018
11:45 h - 12:30 h
St. Gotthardtkirche

flexibler Ferientag

On Fr, 21. Dezember 2018