Neuigkeiten

Diese Seite zeigt Ihnen alle Neuigkeiten aus dem facettenreichen Schulalltag des Bertolt-Brecht-Gymnasiums.

Wir, die SchülerInnen des Religionsunterrichts der 7. Klassen sind mit Frau Kolakowski und Frau Schleinitz am 16.06.2017 in den Berliner Dom (evangelische Kirche) gefahren. In der größten Kirche Berlins haben wir an einer Führung teilgenommen, die sehr interessant war und Einblicke in den Bau und den Wiederaufbau (nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg) der Kirche gab. Besonders spannend war der Altarraum, der für das Projekt REFORMATION mit einer 16 Meter hohen Spiegelwand verkleidet wurde. Wenn das Licht von außen auf die Spiegel trifft, sind im Inneren Bilder zu sehen.
Nach der Besichtigung des Berliner Doms sind wir zurück zum Bahnhof Alexanderplatz gelaufen, haben bei McDonald´s gegessen und sind dann mit dem Zug zurück nach Brandenburg gefahren.
Vielen Dank für den schönen Wandertag!

Louise Kanisch, Klasse 7a

… lautete das Motto der diesjährigen Projekttage (12.07. – 14.07.), die eigenständig durch die Elftklässler organisiert und durchgeführt wurden. In zwei Workshops erarbeiteten die SchülerInnen Projekte und Themen, so z.B. Wasserverbrauch & Wassereinsparung, Klimawandel, menschlicher Körper und Wasserbedarf, Herstellung von Speiseeis, Wasser in Herstellungsprozessen & Energiegewinnung, Bedeutung von Wasser für Pflanzen, Wasser auf anderen Planeten, Fisch als Nahrungsmittel, Wasserwege in Brandenburg, Aquarellmalerei, Über- und Unterwasserfotografie, künstlerische Gestaltung von Wasserspielen und vieles mehr. Und auch für die Sportbegeisterten unter uns gab es schöne Projekte wie Surfen, Segeln, Beachvolleyball, Kanufahren oder Angeln. Es wurde getüftelt, gekocht & zubereitet, erkundet, probiert, experimentiert, gemalt oder gestaltet.
Unser Presse-Team hat einige Projektgruppen begleitet und interviewt, um die Eindrücke der SchülerInnen und LehrerInnen sowie Inhalte der Projekte festzuhalten.
Eine hervorragende Arbeit, was Vorbereitung, Durchführung, Projektmanagement und wissenschaftlichen Anspruch betrifft, wurde von den folgenden Projektgruppen geleistet, die mit einem besonderen Zertifikat ausgezeichnet werden: Experimente rund um Wasser unter der Leitung von Daniel Wilm und Andreas Geisler und mit Unterstützung von Herrn Harder, Aquarellmalerei unter der Leitung von Ayleen Andert und Amelie Dummann, Fotostrecke entlang der Havel unter der Leitung von Josefine Weinans, Tim Robert Müller und Jasmin Schneider, Bedeutung von Wasser für Pflanzen unter der Leitung von Emely Hinze, Klimawandel unter der Leitung von Malte Schönberg, Sophie Moews und Oliver Kizinski, Angeln unter der Leitung von Romano Krone, Patrick Lautenschläger und Florian Meyer, Segeln unter der Leitung von Lucas Dilling, Ina Krusche und Christian Engler und last but not least das ORGA-Team mit Sophie Heuser und Saskia Reinke.
All diesen gebührt unser besonderer Dank!

Das Schulentwicklungsteam

Traditionell fanden sich auch in diesem Jahr wieder alle siebten, achten und neunten Klassen unserer Schule zusammen, um gegeneinander beim Zweifelderballturnier anzutreten. Das Turnier fand am Montag, 17.07.17 in der Turnhalle in der Fontanestraße [?] statt. Alle Schülerinnen und Schüler spielten um Ruhm und Ehre und um Süßigkeiten.
Die Spieler der siebten und achten Klassen legten eine besonders große Spielfreude an den Tag. Mit Taktik versuchten es hingegen die größeren Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen, die einzelnen Spiele jeweils für sich zu entscheiden. Dabei kam es sehr häufig zu knappen Ergebnissen. Hier die Platzierungen:
Die ersten Plätze belegten die Klassen 7a, 8c und 9d.
Die zweiten Sieger waren die Klassen 7c, 8a und 9c.
Auf die dritten Plätze schafften es die Klassen 7d, 8b und 9b.

C. Kutschan, 20.07.17

Der Lateinkurs der 10. Klassenstufe hat seine zweite Saison im Vokabelfußball beendet. In der verkürzten Saison konnten sich gegen Ende die drei führenden Schülerinnen und Schüler etwas absetzen. Insgesamt können alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Leistungen zufrieden sein. Jeder hat die bestmögliche Leistung abgerufen, sodass es im Kampf um die Plätze insgesamt sehr knapp zuging. Dies gilt auch für die Spitzengruppe, sodass wir dieses Jahr zwei zweite Plätze vergeben konnten.

1. Christoph Schönefeldt (10 a)
2. Jasmin Fechner (10 d)
2. Ulrike Stephan (10 b)

P. Zok, 21.07.2017

 

...lautete das Motto beim diesjährigen Sportfest am 04.07.2017. Um 7.45 Uhr versammelten sich alle SchülerInnen und LehrerInnen am Stahlstadion. Nach einer kurzen motivierenden Begrüßung durch Herrn Schiller begannen die SchülerInnen mit einer gemeinsamen Erwärmung. Danach verteilten sich die Klassen auf die einzelnen Stationen, die zu absolvieren waren: Weitsprung, 100–Meter–Lauf, Weitwurf und Kugelstoßen. Dank Herrn Tappert und seinen fleißigen Helfern, die für das leibliche Wohl sorgten und die allseits beliebten Bratwürste verkauften, musste niemand verhungern. Und für die Süßmäuler unter uns stand auch in diesem Jahr wieder der Eiswagen vor Ort. Die SchülerInnen der 11. Klassen wurden als Helfer eingesetzt, um die einzelnen Klassen und Stationen zu betreuen und die Lehrer beim Messen und Notieren der Werte zu unterstützen. Natürlich blieb aufgrund des enormen Kampfgeistes unserer SchülerInnen die eine oder andere Schramme nicht aus. Diese und andere kleine Verletzungen wurden jedoch von Frau Schade und Frau Rohde sogleich versorgt. Gut gelungen war auch die Musikauswahl, da so eine tolle Atmosphäre entstand und die Schüler sich in den Pausen zwischen den anstrengenden Disziplinen besser entspannen und erholen konnten. Zum krönenden Abschluss fand um 11.30 Uhr der Staffellauf statt, bei dem die Klassen einer Klassenstufe jeweils gegeneinander antraten. Als Highlight des Staffellaufes gab es in diesem Jahr auch ein Wettrennen der 9.Klässler gegen die LehrerInnen. Das Wettkampfbüro unter der Leitung von Herrn Weiß ermittelte dann die Gewinner jeder Klassenstufe, die bei der anschließenden Siegerehrung gekürt wurden. Hierbei bekamen jeweils die drei SchülerInnen einer Klassenstufe eine Urkunde, die die meisten Punkte zusammengerechnet in allen Disziplinen erreichen konnten.     

zu den Platzierungen -->