Nachdem im Februar den 400 Schüler und Schülerinnen der Klassen 7 bis 10 Wissen über Deutschland, Europa und der Welt abverlangt wurde, trafen sich Mitte März die 16 Klassensiegerinnen und Klassensieger, um den Schulsieger/ die Schulsiegerin zu ermitteln. Dieses Jahr konnte sich Mark Wieland aus der 10a vor dem Vorjahressieger Willi Stüwe (10d) den ersten Platz sichern. Platz 3 ging an Moritz Hagl aus der 9a. Bemerkenswert waren auch die Ergebnisse der beiden 7.-Klässler Henrik Kulik (7c) und
Tim Drust (7d), die bei ihrer ersten Teilnahme gleich Platz 4 und Platz 5 im Schulwettbewerb erreichen konnten.

Mark erhielt neben einer Urkunde vom Verband Deutscher Schulgeographen einen Büchergutschein, der freundlicherweise von unserem Förderverein „Freunde und Förderer des Bertolt-Brecht-Gymnasiums e.V.“ gestiftet wurde. Vielen Dank dafür!

Für Mark ging es am 25.03.2019 weiter mit der nächsten Stufe – dem Wettstreit um den Landessieger. Bei einem erfolgreichen Abschneiden würde Mark unsere Schule beim Bundesfinale vertreten.

Wir Geographielehrer gratulieren Mark zu seinem Erfolg und hoffen auf ein Top-Resultat beim Landessieger-Wettbewerb!