Wir, die Schülerinnen Ina Krusche (8c), Annalena Latendorf und Sabina Mir (11. Klasse) nahmen am Schülerwettbewerb "frei und mutig" teil und kamen am Freitag, dem 27.6., mit super Erfolgen nach Hause. Ein halbes Jahr lang hatten wir uns mit dem Thema "Evangelischer Widerstand in der DDR" auseinandergesetzt. Zeitzeugengespräche waren unsere hauptsächliche Quelle und somit konnten wir Informationen aus erster Hand in dem Wettbewerbsbeitrag verarbeiten.

Ina nahm einen Film zum Leben des Pfarrers Kruse auf, welcher die Jury sehr beeindruckte und ihr den 2. Platz in der Einzelwertung brachte. Annalena und ich hatten drei Zeitzeugen in den Fokus gestellt und so entstand ein Journal zum Thema: Evangelischer Widerstand in unserer Heimatstadt. Wir konnten es selber kaum glauben, als unser Beitrag sich in der Gruppenwertung 10. bis 13. Klasse unter allen anderen durchsetzen konnte und wir den ersten Platz belegten. Frau Scholz, Annalena, Ina und ich fuhren mit einem nicht aufhörenden Grinsen nach Hause.